Logo

Massage - Fachinstitut Eva Burghardt

Geöffnet Morgen: 8:00-18:00

Diesen Eintrag teilen:

Fasangasse 33

2230 GĂ€nserndorf

Anklicken zum Aktivieren der Karte
Antippen zum Aktivieren der Karte
  • Klassische Massage
  • Farblichttherapie
  • Peeling
  • VitaFontis
  • Fußreflexzonenmassage
  • Lymphdrainage
  • Lithotherapie
  • Nervenreflextherapie am Fuß
  • Seminare
  • Regacell Therapie
  • Konzept Akari
  • Breuß-Massage
  • Reflexzonenmassage
  • Tremo Flex
  • Nervenreflextherapie
  • Asiatische Massagetechniken
  • Akupunkturmassage
  • Fußanalyse
  • Bindegewebsmassage
  • Segmentmassage
  • Grinberg-Methode
  • Muskulaturentspannung
  • Durchblutungssteigerung
  • Schmerzlinderung
  • Sportmassage
  • Ganzkörpermassage

Mo

8:00-18:00

Di

8:00-18:00

Mi

8:00-18:00

Do

8:00-18:00

Fr

8:00-18:00

Sa

Geschlossen

So

Geschlossen

Herzlich Willkommen im
 
Massage Fachinstitut 

Eva Burghardt!
 
Auf der Suche nach Regenerationsmethoden für meinen Körper lernte ich die Möglichkeit kennen, Selbstheilungskräfte mittels Massagetechniken zu aktivieren.

Dies faszinierte mich so sehr, dass ich sie selbst erlernen wollte und in weiterer Folge zu meinem Beruf machte.
 
Unser Angebot umfasst neben Massage auch Lichttherapie und dem Konzept Akari, Vitafontis Behandlungen und Neuromuskuläre Stimulation mit Tremo-Flex. Falls Sie mehr dazu erfahren wollen können Sie das unter Methoden und Behandlungen.
Wenn Sie Fragen haben oder gerne einen Termin fixieren möchten, finden Sie alle Informationen hier.

Eva Burghardt

Weitere Leistungen

  • Die 3 SĂ€ulen der Gesichtsbehandlung mit dem Konzept Akari 1. Intuitive Farbewahl Der Kunde wĂ€hlt intuitiv die Farbe aus, die fĂŒr ihn auf Grund seines Ist-Zustands optimal ist. 2. Auswahl der passenden Kosmetik Diese Farbwahl fĂŒhrt auch zur fĂŒr die BedĂŒrfnisse und die Haut passende Akari-Kosmetik-Serie 3. Begleitende Klangharmonie Die Gesichtsbehandlung wird akustisch mit zur gewĂ€hlten Farbe abgestimmten harmonischen KlĂ€ngen der Farbklang CD begleitet.
  • Der Multi-Color-Skin-Performer ist ein Behandlungskonzept das die Farbfrequenz- und Vakuumbehandlung sowie die Meridianarbeit kombiniert. Dabei werden Stoffwechsel-AblĂ€ufe stimuliert und harmonisiert, Blockaden gelöst und das Bindegewebe von Verklebungen befreit. Auch das Gewebe wird verjĂŒngt und mit mehr Sauerstoff versorgt. Die Folge ist ein hohes Maß an Wohlbefinden und der dadurch entstandene Stressabbau ist die ideale Voraussetzung fĂŒr einen optimalen Behandlungserfolg. Das konstante, feinst steuerbare und regulierbare Vakuum ermöglicht es auch, an den empfindlichsten Zonen wie Lippen, Augenzone, Hals, DekolletĂ©, Oberarme usw. zu arbeiten.
  • Mit VitaFontis wird jugendliches Wohlbefinden zu einer erlebten Wirklichkeit. Dem Alterungsprozess des Körpers wird dabei spĂŒrbar entgegengewirkt. Fettablagerungen und Schlacke werden durch die Stoffwechselanregung abgebaut. Der Organismus reinigt sich schonend und entspannt sich. Der durch die Behandlung transportierte Sauerstoff wird intensiv von Muskeln, Organen und Gewebe aufgenommen, der SĂ€ure-Basenhaushalt unterstĂŒtzt.
  • Die Grinberg-Methode untersucht (mittels Fussanalyse) den Zusammenhang von Lebensgewohnheiten und deren Auswirkungen. Jeder Mensch hat eine gewisse Art sich verbal auszudrĂŒcken, sich zu bewegen, zu sitzen, stehen oder in einer bestimmten Körperhaltung zu schlafen. Dies gilt auch fĂŒr unsere GefĂŒhle und Empfindungen, wie zum Beispiel Angst, Eifersucht, beleidigt sein, Konzentrationsschwierigkeiten und viele mehr. Durch andauerndes Wiederholen werden daraus Gewohnheiten. Sie werden zu einem festen Bestandteil unseres Lebens, zu einem so genannten Muster. Dies kann aber dazu fĂŒhren dass man die „in die Wiege gelegten QualitĂ€ten“, unser Grundpotential, nicht lebt. Da jedoch jeder Mensch das BedĂŒrfnis hat sich selbst zu leben wĂ€chst in ihm Frustration wenn er sich selbst verweigert. Laut der Grinberg Methode ist dies darauf zurĂŒckzufĂŒhren, dass unser Körper uns fremd geworden ist und wir uns nicht genug kennen. Mit der Grinberg Methode lernen sie sich selbst besser kennen und spĂŒren, was sie daran hindert Ihre QualitĂ€ten zu leben. Klienten beschreiben sich nach einigen Sitzungen als dynamischer, vitaler und lebendiger. Sie sind ausgeglichener, haben eine klarere Sicht der Dinge, schlafen besser und haben eine allgemeine bessere AktivitĂ€t der Körperfunktionen.
  • Die Segmentmassage ist ebenfalls eine Reflexzonenmassage. Sie nutzt die bestehende Wechselbeziehung zwischen den Schichtungen der Körperdecke und den inneren Organen ĂŒber vegetative AblĂ€ufe fĂŒr die Behandlung. Mit individuellen Behandlungsgriffen können VerĂ€nderungen wie Einziehungen, Schwellungen, Eindellungen, vermehrte Spannung in der Muskulatur und Myogelosen ertastet und beseitigt werden. Weiters wird eine reflektorische Beeinflussung innerer Organe hervorgerufen.
  • Die Bindegewebsmassage hat eine lokale und eine segmentgebundene Reflexwirkung auf die Funktionen innerer Organe und wirkt außerdem kreislaufregulierend und durchblutungsfördernd. Zu Beginn einer Behandlung wird ein ausgiebiger Gewebetastbefund erstellt. Die AusfĂŒhrung erfolgt in bestimmten Hautsegmenten. Die Bindegewebsmassage wird unter Zugreiz mit den Fingerkuppen durchgefĂŒhrt. Der Klient beschreibt bei dieser BerĂŒhrung oft einen leichten ziehenden Schmerz.
  • Asiatische Massagetechniken basieren auf der Theorie, dass Lebensenergie den Körper durchfließt. Durchfluten den Körper Yang- und Yin- Energien im richtigen VerhĂ€ltnis, dann fĂŒhlt sich der Mensch wohl, er ist ausgeglichen und gesund. Wird der Energiefluss gestört, z. B. durch Narben oder ungesunde LebensumstĂ€nde, kann es zu einem Ungleichgewicht im Energiefluss kommen. Die Akupunkt–Massage nach Wilhelm Penzl beruht auf den Grundlagen der Akupunktur. Mit einem speziellen Stab werden ĂŒber die Energiebahnen (Meridiane) EnergieĂŒberschuss oder Energiemangel ausgeglichen.
  • Die Nervenreflextherapie am Fuß ist als therapeutisches und kontrollierendes Element aus der Fußreflexzonenmassage entwickelt worden und eigenstĂ€ndig oder in Kombination mit ihr nutzbar. Als ganz besonders wertvoll hat sich die Behandlung des Bewegungsapparates mittels dieser Methode erwiesen. In jahrelanger Arbeit gelang es Walter Froneberg die vielfĂ€ltigen Nervenreflexpunkte in einem prĂ€zisen Ordnungssystem zu lokalisieren und detailliert zu beschreiben.
  • Der Regenbogen – Geheimnisvoll, faszinierend und elementar. Er bildet den Ursprung der Akari– Farblichttherapie mit IRO 21 E Der Regenbogen ist als Lichtfrequenz in unserem Körper mittlerweile nachweisbar. Die Farben des Regenbogens entsprechen exakt dem Frequenzbereich, der in unserem Körper Botenstoffe anspricht, die fĂŒr das Zusammenspiel der wichtigsten KrĂ€fte verantwortlich sind. Sind diese Frequenzen gestört, fĂŒhlen wir uns nicht mehr wohl in unserer Haut. Eine Disharmonie entsteht, die verschieden starke Symptome hervorruft. Diese Anzeichen gehen von einem leichten Unwohlsein ĂŒber Schmerzen bis hin zu psychischer SchwĂ€che. Unser Äußeres spiegelt diese Unstimmigkeit wieder. Schlecht Haut und kraftlose Haare lassen uns krank aussehen obwohl wir`s nicht sind. In diesem Zustand entsprechen wir einem verstimmten Instrument, das zwar rein technisch noch in Ordnung ist, aber einfach nicht mehr schön klingt. Diese Disharmonie ist der Ursprung allen Unwohlbefindens und der Ansatz unserer Farblichttherapie nach dem Konzept Akari.
  • Basierend auf dem Prinzip der neuromuskulĂ€ren Stimulation ĂŒbertrĂ€gt das patentierte tremo-flex muskelaktivierende Schwingungen auf ihren Körper. Massagen mit tremo-flex sind tiefenwirksam und durchblutungsfördernd. Die Beweglichkeit wird verbessert, RĂŒcken und Gelenksbeschwerden abgebaut und die Regenerationszeit der Muskulatur wird verkĂŒrzt. Der Lymphfluss wird gesteigert und der positive Einfluß auf die AusschĂŒttung von Botenstoffen fĂŒr Schmerz, Stress und Wohlbefinden wird erreicht.
  • Ein Großteil der heute im Westen praktizierten Reflexzonenmassage geht auf den amerikanischen Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten Dr. William Fitzgerald zurĂŒck. In den zwanziger Jahren beobachtete er das bestimmte Druckpunkte schmerzlindernd auf organferne Bereiche wirken. Die Physiotherapeutin Eunice Ingham, die seinem Forschungsteam angehörte, stellte dann die Reflexzonentherapie sprichwörtlich auf die FĂŒĂŸe.
  • Der Vater der klassischen Massage war der Fechtmeister und Gymnastiklehrer Paul Henrik Ling. Er entwickelte sie 1813 auf der Grundlage anatomischer und physiologischer Erkenntnisse (wie alle westlichen Massagetechniken). Viele andere, spĂ€ter entwickelte Massageformen (z.B. Sportmassage) bauen darauf auf. Die klassische Massage, auch schwedische Massage genannt, ist bei uns im Westen wahrscheinlich die am hĂ€ufigsten verwendete Massagetechnik. Sie besteht aus fĂŒnf Hauptgriffen die alle in der oberen Muskelschicht ausgefĂŒhrt werden. Die klassische Massage hat eine gĂŒnstige Wirkung auf die quergestreifte Muskulatur, auf das Bindegewebe, die Gelenke und die GefĂ€ĂŸe. Sie wirkt anregend auf den Stoffwechsel und beruhigend auf die Psychosomatik.
  • Die Breuß-Massage ist eine sanfte BerĂŒhrungsform auf der WirbelsĂ€ule. Durch vorsichtiges Dehnen der Wirbelkörper werden die Zwischenwirbelscheiben „belĂŒftet“. Nach der Massage wird entlang der gesamten WirbelsĂ€ule Johanniskrautöl aufgetragen, welches in der Zeit der Entspannung vollstĂ€ndig vom Körper aufgenommen wird. Diese Massageform hat einen unwahrscheinlich hohen Entspannungseffekt auf das vegetative Nervensystem. Sie löst körperliche und seelische Verspannungen und lindert WirbelsĂ€ulenprobleme. Das von mir verwendete und selbst hergestellte Johanniskrautöl besteht aus kalt gepresstem Olivenöl und den frischen BlĂŒten des Johanniskrautes. Ich ernte das Johanniskraut nach dem gĂŒnstigsten Zeitpunkt des Mondkalenders nur auf Teichalmweiden mit ungedĂŒngtem Boden. Ebenso beziehe ich das Olivenöl aus biologischen Quellen von Kreta.
  • Die Lymphdrainage wurde erstmals 1932 in Cannes angewandt. Der dĂ€nische Massagetherapeut Dr. Emil Vodder und seine Frau waren mit dieser avantgardistischen Technik ihrer Zeit voraus. Diese sanfte Massageform, die aus stehenden Kreis-, Pump-, Schöpf- und Drehgriffen besteht, fördert den Lymphabfluss. GewebsflĂŒssigkeit und StoffwechselabfĂ€lle werden leichter aus dem Organismus ĂŒber das Venensystem ausgeschieden. Außerdem wirkt die manuelle Lymphdrainage beruhigend auf das vegetative Nervensystem bei beispielsweise vermehrter Ansammlung von GewebsflĂŒssigkeit und unterstĂŒtzt allgemein das Immunsystem.

Zahlungsmöglichkeiten

  • VISA
  • EC
  • Cash

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Google Bewertungen und Empfehlungen

  4.5/5

10 Bewertungen

J S

06.10.2022

War zwar erst einmal dort, bin aber sehr zufrieden gewesen - ich komme wieder 😉

Rikky Bohaumilitzky

21.11.2021

Die beste Physiotherapeutin und noch einiges mehr. Wenn Sie nicht helfen kann schaut's schlecht aus.

Andreas Strauch

16.09.2021

Sehr gute Erfahrungen gemacht.

Isabella Frebort

03.04.2019

Super Entspannung, tolles Wissen, WohlfĂŒhloase

Gerald Falmbigl

27.02.2017

Tolle Massagen

BEWERTUNG SCHREIBEN

GSOL | Gelbe Seiten Online Bewertungen und Empfehlungen

8 Bewertungen

Ich gehe gerne zu Frau Burghardt,weil sie wirklich weiss,wie sie mir helfen kann.Sehr schönes Studio,in dem man sich auch richtig wohlfĂŒhlt

Ein sehr gutes Massagefachinstitut. Frau Burghardt konnte mir weiterhelfen, hatte sehr lange schmerzen im RĂŒcken. Die Therapie mit Akupunktur hat mir sehr geholfen.

Tolle Beratung und super entspannend

Sehr entspannende Behandlung, Reflexzonenmassage habe ich bekommen, und kann es nur empfehlen

Man fĂŒhlt sich sofort wohl! Sehr gute Behandlung und tolle Mitarbeiter. Top.

Es war sehr Entspannend

Sehr gute Behandlung und schnelle Hilfe! Sehr freundliches und aufmerksames Personal Kann bis jetzt nur Gutes berichten!

 Ein großes Dankeschön & Daumen hoch! Sehr freundliches und aufmerksames Team. Beste Beratung und Behandlung.

BEWERTUNG SCHREIBEN

Geben Sie diesem Gewerbe ihre Bewertung

Der Vorname ist ein Pflichtfeld.
Der Nachname ist ein Pflichtfeld.

Es werden nur Initialen des Namens ĂŒbernommen

Meine Bewertung:

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Vielen Dank, Ihre Bewertung wird in KĂŒrze angezeigt.

Fehler. Bitte versuchen Sie es nochmals.