Nologo

Tierklinik Neulinggasse Dr. Helmut Kofler

Geöffnet: 8:00-10:30, 16:00-18:30

Tierklinik Neulinggasse Dr. Helmut Kofler

bei GSOL Gelbe Seiten Online

Google+
Bewertungen und Empfehlungen
4.6/5

101 Bewertungen

11.11.2019

Meine Katzen wurden immer bestens betreut, bis zum Lebensende

20.10.2019

Leider wurde meine erst Rezension, auf Veranlassung der Tierklinik Neulinggasse, gelöscht, darum sehe ich mich gezwungen sie erneut einzustellen.  Dazu möchte ich noch anmerken: Ich war im Oktober letzten Jahres in der Klinik, mein Kater wird dort in der Kartei als "Dickerl" geführt.  Eine Bekannte hat mich zur Klinik gebracht und auch wieder abgeholt, jeder Irrtum bezüglich der Adresse ist ausgeschlossen. Ich habe der Mitarbeiterin von Hrn.Dr. Kofler auch angeboten sich bei weiteren Fragen, an mich zu wenden, Hr. Dr. Kofler hat dieses Angebot aber nicht angenommen sondern veranlasst meine Bewertung zu löschen. Ich war mit meinem 6 jährigen, kräftigen und bis dahin völlig gesunden Kater in der Tierklinik Neulinggasse  weil der Kater 2 Tage lang nichts gefressen hat. Dort angekommen war der Kater derartig verschreckt, dass er weder angefasst noch behandelt werden konnte. Der Kater wurde in ein anderes Zimmer gebracht und mir wurde nicht erlaubt mit zu kommen.  Nach über einer Stunde Wartezeit hat mir der Arzt mitgeteilt, dass er zwar keine Krankheit feststellen konnte, der Kater aber höchstwahrscheinlich an Zucker leiden würde und ich ihm kleine Mengen Insulin spritzen soll.  Weiters hat mir der Arzt gesagt, dass er den Kater ruhig stellen musste, um alle nötigen Untersuchungen an ihm durchführen zu können und um ihn zu chipen. Mein Kater wurde mir schlafend übergeben und ich habe eine unglaublich hohe Summe an "Behandlungskosten" bezahlt.  Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass es unmöglich sei, meinen Kater zu behandeln, weil er sich so fürchterlich gebärdet und ich nicht mehr mit ihm in die Klinik kommen solle. Der Kater ist erst nach 47 Stunden wieder aufgewacht, hat sich erbrochen und ist herumgetaumelt. Weil es dem armen Tier ganz offensichtlich immer schlechter  gegangen ist, habe ich die Klinik noch einmal aufgesucht und habe die Symptome geschildert, worauf ich drei Tabletten bekommen habe um den Appetit des Tieres anzuregen. Am folgenden Morgen war mein Kater tot. Mein Resümee: wie unfähig und/oder geldgierig ist dieser Arzt? Entweder wurde mein Tier erst durch das Insulin getötet, welches mir, ohne genaue Dosieranleitung einfach mitgegeben wurde, oder das "ruhig stellen" war zu viel für das Tier, oder er hat wirklich an einer Vorerkrankung gelitten, die aber vom Arzt nicht erkannt wurde. Jede dieser Möglichkeiten spricht nicht für die Kompetenz des Arztes und zu guter Letzt: ein sterbendes Tier auch noch zu chipen grenzt schon an Unmoral.

08.10.2019

Sehr nett und freundlich, Termine sind auch schnell möglich.

29.09.2019

Ich war mit meinem 6 jährigen, kräftigen und bis dahin völlig gesunden Kater in der Tierklinik Neulinggasse  weil der Kater 2 Tage lang nichts gefressen hat. Dort angekommen war der Kater derartig verschreckt, dass er weder angefasst noch behandelt werden konnte. DerKater wurde in ein anderes Zimmer gebracht und mir wurde nicht erlaubt mit zu kommen.  Nach über einer Stunde Wartezeit hat mir der Arzt mitgeteilt, dass er zwar keine Krankheit feststellen konnte, der Kater aber höchstwahrscheinlich an Zucker leiden würde und ich ihm kleine Mengen Insulin spritzen soll.  Weiters hat mir der Arzt gesagt, dass er den Kater ruhig stellen musste, um alle nötigen Untersuchungen an ihm durchführen zu können und um ihn zu chippen. Mein Kater wurde mir schlafend übergeben und ich habe eine unglaublich hohe Summe an "Behandlungskosten" bezahlt.  Ausserdem wurde mir mitgeteilt, dass es unmöglich sei, meinen Kater zu behandlen, weil er sich so fürchterlich gebärdet und ich nicht mehr mit ihm in die Klinik kommen solle. Der Kater ist erst nach 47 Stunden wieder aufgewacht, hat sich erbrochen und ist herumgetaumelt. Weil es dem armen Tier ganz offensichtlich immer schlechter  gegangen ist, habe ich die Klinik noch einmal aufgesucht und habe die Symptome geschildert, worauf ich drei Tabletten bekommen habe um den Appetit des Tieres anzuregen. Am folgenden Morgen war mein Kater tot. Mein Resümee: wie unfähig und/oder geldgierig ist dieser Arzt? Entweder wurde mein Tier erst durch das Insulin getötet, welches mir, ohne genaue Dosieranleitung einfach mitgegeben wurde, oder das "ruhig stellen" war zu viel für das Tier, oder er hat wirklich an einer Vorerkrankung gelitten, die aber vom Arzt nicht erkannt wurde. Jede dieser Möglichkeiten spricht nicht für die Kompetenz des Arztes und zu guter Letzt: ein sterbendes Tier auch noch zu chippen grenzt schon an Unmoral. Bezugnehmend auf Ihre Antwort: Ich habe ihrer Mitarbeiterin ja bereits meine Daten bekannt gegeben, es sollte also kein Problem sein, in Ihrer Kartei nach besagtem Vorfall zu suchen.

20.09.2019

Unser Kater (16 Jahre) wurde vor 1 Woche bei Dr. Kofler und seinem Team in der Tierklinik Neulinggasse kompetent und sehr liebevoll betreut – Blutbefund, dann Zahnoperation mit kurzer Narkose und anschließend Schmerzmittel und Gabe von Vitaminen – ich kann die Tierklinik Neulinggasse sehr empfehlen!

Mini logo
Bewertungen und Empfehlungen

Vielen Dank, Ihre Bewertung wird in Kürze angezeigt.